Willkommen

  •  

Heilpflanze des Monats Februar:
Rosmarin (Rosmarinus officinalis)

Heilpflanze des Monats Februar

Aus dem Mittelmeerraum stammt der immergrüne Halbstrauch mit seinen nadelförmigen Blättern, der dort über 2m hoch werden kann. Die meisten Menschen kennen ihn eher als duftendes, keim­hemmendes, verdauungs­förderndes Gewürz der italienischen Küche. Schon im antiken Griechenland wussten Studenten um seine belebende Wirkung und wanden sich Rosmarin­kränze um den Kopf, um das Gedächtnis zu stärken. Rosmarin enthält kreislauf­anregende, durchblutungs­fördernde, kampfer­haltige ätherische Öle, die bereits Pfarrer Kneipp als Bade­zusatz verwendete. Als Heilpflanze wird er heute vor allem bei Kreislauf­beschwerden durch niedrigen Blutdruck eingesetzt, wie sie nicht nur in den Wechsel­jahren auftreten, sondern auch in der Rekonvaleszens. Nicht verwenden soll man Rosmarin in der Schwangerschaft, erst bei der Geburt, um die Wehen anzuregen.

  •  

auf der Homepage meiner Naturheilpraxis in Nieder-Wöllstadt in der Wetterau (bei Friedberg).

Als Heilpraktikerin und Dipl.-Biologin lege ich besonders viel Wert auf ausführliche Untersuchungsgespräche und individuell auf Ihre Beschwerden abgestimmte Behandlungskonzepte.

Meine Therapieschwerpunkte sind:

Schauen Sie sich gerne auf meiner Seite um. Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, freue ich mich über ihren Anruf unter 0 60 34 - 90 60 960 oder Ihre E-Mail.

Ihre Heilpraktikerin
Petra Schmidt-Palme